Kurze Tipps für Läufer

Kurze Tipps für Läufer

Tägliches Training?

Jeden Tag zu laufen ist nicht notwendig – es kann sogar schädlich sein und zu Burnout und Verletzungen führen. Stattdessen sollte man Cross-Training in die Routine aufnehmen. Viele Sportler finden, dass sie die besten Fortschritte machen, wenn sie mindestens einen Tag pro Woche pausieren, während andere Athleten mit zwei Ruhetagen pro Woche besser auskommen.

Distanz

Viele Läufer denken nur an ihre wöchentliche Laufleistung. Was Sie jedoch während dieser Kilometerleistung anfangen, ist wichtiger als die tatsächliche Distanz. Es ist in Ordnung, jeden Tag 4 km mit der gleichen Geschwindigkeit zu laufen. Doch um die Laufleistung zu steigern, sollte ein Athlet zwischen intensiven Tagen (Tempo-, Steig- und Geschwindigkeitsläufe) und einem Langlauf jede Woche abwechseln. Wenn Sie die Intensität und die Laufleistung während des Trainings variieren, können Sie die Leistung steigern.

Trainingspausen

Viele Läufer können von mindestens einem Ruhetag pro Woche profitieren. Auch kann es nützlich sein, das geplante Training für den Tag zu überspringen, wenn Sie müde sind, sich krank fühlen oder Schmerzen haben. Ein Tag Pause könnte jetzt verhindern, dass man sich später eine komplette Woche freinehmen muss. Versuchen Sie, das Gesamtbild anzuschauen. Ein einziger ausgelassener Trainingstag schadet dem Training nicht wirklich.